Familienbildungsstätte Elmshorn

Titelbild Sulawiki


Immer auf der sicheren Seite

Elternunterhalt – Das Sozialamt bittet zur Kasse

Informationen über die rechtlichen Grundlagen
Nicht nur Kinder sind unterhaltsbedürftig. Bei einer ständig steigenden Lebenserwartung sind es häufig auch die Eltern, die im Alter wieder Unterhalt benötigen. Es kommt inzwischen häufig vor, dass ältere Menschen längere Zeit in einem Pflegeheim wohnen und die eigenen Einkünfte für diese Kosten nicht ausreichen. Oder haben Sie bereits ein Schreiben vom Sozialamt erhalten, in dem Sie aufgefordert werden, Auskünfte über Ihr Einkommen und Vermögen zu erteilen? Welche Fragen müssen beantwortet werden? Und muss tatsächlich auch Ihr Ehegatte Angaben zu seinem Einkommen und Vermögen machen? Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht Jens Jonkanski erläutert die rechtlichen Grundlagen des Elternunterhalts.
N084.
Jens Jonkanski
Dienstag, 05.12., FBS, Raum 2, 20.00 – 22.00 Uhr
Gebühr: 12 € (Partner zahlt die Hälfte)

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Hinweise für die Praxis
Was können oder sollten Menschen vorsorglich für den Fall klären, wenn sie auf Grund einer Erkrankung oder infolge des Alters nicht mehr in der Lage sind, ihre Angelegenheiten selbst zu regeln? Es gibt Vorsorgemöglichkeiten, die gewünschten Regelungen einer Person des Vertrauens zu übertragen und nicht Behörden oder Gerichten zu überlassen. Klaus Zinger, Rechtsanwalt und Notar, wird Sie an diesem Abend über Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen informieren und Ihnen Hinweise für die Praxis geben.
N085.
Klaus Zinger
Donnerstag, 28.09., FBS, Raum 2, 20.00 – 22.00 Uhr
Gebühr: 12 € (Partner zahlt die Hälfte)

Mietrecht für Jedermann

Die korrekte Abrechnung der Nebenkosten
Alle Jahre wieder sind für Mietwohnungen die Nebenkosten abzurechnen. Was ist dabei zu beachten? In seinem Vortrag gibt Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Dirk Düwel rechtliche Hinweise für Mieter und Vermieter. Nach einem Überblick über die verschiedenen Rechtsgrundlagen der Betriebs- und Heizkostenabrechnung erläutert der Referent die verschiedenen Einzelpositionen in der Abrechnung und verrät Tipps für die Argumentation in Auseinandersetzungen auf Grundlage der aktuellen Rechtsprechung.
N086.
Dirk Düwel
Donnerstag, 21.09., FBS, Raum 2, 20.00 – 22.00 Uhr
Gebühr: 12 € (Partner zahlt die Hälfte)

Arbeitsrecht für Arbeitnehmer/innen

Was Sie wissen sollten
Häufige gesetzliche Änderungen wirken sich unmittelbar auf Ihren Arbeitsplatz aus und werfen viele Fragen auf. Der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Sven Rüter wird Ihnen einen aktuellen Überblick über Ihre Rechte „rund um den Arbeitsplatz“ verschaffen. Während des Abends wird es u.a. um folgende aktuelle Themen gehen: (befristete) Arbeitsverträge / Vertragsänderungen; Leiharbeit; Zeitarbeit; geringfügige Beschäftigung; Kürzung von Vergütungen (z.B. bei Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld); Kündigungsschutz, Abfindungen; beruflicher Wiedereinstieg nach der Elternzeit; Möglichkeiten von Teilzeitarbeit; (Zwischen-) Zeugnisse und Beurteilungen. Informieren Sie sich rechtzeitig – auch ohne konkreten Anlass!
N087.
Sven Rüter
Mittwoch, 22.11., FBS, Raum 2, 20.00 – 22.00 Uhr
Gebühr: 12 € (Partner zahlt die Hälfte)

Wenn die Ehe nicht mehr zu retten ist

Informationen über die Rechtslage
Wenn Ehepaare sich trennen wollen, ist das in den meisten Fällen ein schmerzlicher Prozess, und die Emotionen stehen im Vordergrund. Dabei wäre es sinnvoll und hilfreich, sich vorher über die Rechtslage bei Trennung oder Scheidung zu informieren. Der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht Jens Jonkanski referiert über die juristischen Unterschiede zwischen Trennung und Scheidung. Dabei geht es u.a. um Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlungen, Haushaltsaufteilung, Versorgungsausgleich und Vermögensauseinandersetzung. Für den Fall, dass eine Ehe nicht im Streit endet oder zumindest gütlich geschieden werden soll, erläutert der Referent, was es mit dem (außergerichtlichen) Mediationsverfahren auf sich hat.
N088.
Jens Jonkanski
Dienstag, 10.10., FBS, Raum 2, 20.00 – 22.00 Uhr
Gebühr: 12 € (Partner zahlt die Hälfte)

Damit am Ende des Monats noch Geld übrig ist

Praktische Hilfe zur Selbsthilfe
Geld hat wohl kaum jemand genug zur Verfügung, aber wie schaffe ich es, mit dem mir und meiner Familie zur Verfügung stehenden Geld klarzukommen? Wie spare ich am besten für den nächsten Urlaub, neue Möbel oder gar ein neues Auto? Wie komme ich aus dem Dispo heraus? Was muss ich für das Alter zurücklegen und woher weiß ich, welche Möglichkeiten es dafür gibt? Diese und ähnliche Fragen beantwortet Ihnen Benjamin Bolz. Sie erhalten an diesem Abend sofort umsetzbare Informationen und Anregungen, die Ihnen helfen werden, einen klaren Blick auf das Ihnen zur Verfügung stehende Geld zu bekommen.
N089.
Benjamin Bolz
Donnerstag, 12.10., FBS, Raum 2, 19.30 – 21.30 Uhr
Gebühr: keine (Ihre Anmeldung ist trotzdem erforderlich)

Dieses Angebot wird durch eine Spende der Sparkasse Elmshorn finanziert.
Druckversion | Seite aktualisiert am 09.08.2017 08:39:31
Website made by Sulaweb    Login