Familienbildungsstätte Elmshorn

Titelbild Sulawiki


Angebote in Sparrieshoop

Ferienspaß in der Wildtierstation

Für Grundschulkinder

Drei interessante Vormittage in der Wildtierstation warten auf Euch! Welche verletzten oder kranken Tiere aus der freien Natur dann dort gerade betreut werden, bleibt eine Überraschung. An diesen Tagen werdet Ihr in die anfallenden Aufgaben mit einbezogen. Ihr dürft beim Füttern der Tiere und Reinigen der Ställe mithelfen, vielleicht muss sogar ein Gehege repariert werden? Oder, es werden neue Tiere in die Wildtierstation gebracht und sie brauchen ein Gehege und müssen gepflegt werden? Auf jeden Fall werden es spannende Tage, denn keiner kann vorher genau sagen, was Euch erwartet, außer dass Ihr ganz nebenbei viel Wissenswertes über die Wildtiere erfahrt und genügend Zeit bleibt, um gemeinsam eine späte „Frühstückspause“ zu machen und die Tiere intensiv zu beobachten. Es nehmen max. 5 Kinder teil. Eine Ermäßigung für Geschwister ist leider nicht möglich. Mitzubringen: Wetterfeste Kleidung, Getränk, kl. Imbiss. Gerne auch eine Tierfutterspende: Karotten, Äpfel, Salat, Nüsse, Körner. Bitte kein Brot!
T189.
Christian Erdmann
Montag 07. 10. bis Mittwoch, 09. 10. , Wildtierstation, , Am Sender 2,
9.00 – 13.00 Uhr
Gebühr: 72 €




Mit Wildtieren den Spätherbst erleben

Für Grundschulkinder

In der Wildtierstation werden verletzte oder kranke Tiere aus der freien Natur aufgenommen und betreut. Welche Tiere im Oktober und November, wenn Ihr donnerstags kommt, gerade gepflegt und versorgt werden müssen, kann Christian nicht vorher wissen. Darum bleibt es auch für Euch jedes Mal eine Überraschung welche Tiere noch da sind und welche vielleicht neu dazu gekommen sind? An diesen fünf Nachmittagen werdet Ihr anfallende Aufgaben gemeinsam erledigen. Ihr erfahrt viel Wissenswertes über die Wildtiere und unsere Natur. Ihr nehmt Euch viel Zeit um die Tiere zu beobachten und werdet verschiedene kleine Aufgaben und Projekte gemeinsam mit Christian in Angriff nehmen. Dabei geht es nicht nur um Pflege und Fütterung, sondern es wird auch handwerklich gearbeitet, vielleicht ein Gehege oder Zaun reparieren, oder ein kleines „Spielgerät“ für Tiere bauen? Es nehmen max. 5 Kinder teil. Eine Ermäßigung für Geschwister ist leider nicht möglich. Mitzubringen: Wetterfeste „Arbeitskleidung“, Getränk, kl. Imbiss. Gerne auch eine Tierfutterspende: Karotten, Äpfel, Salat, Nüsse, Körner. Bitte kein Brot!
T190.
Christian Erdmann
Rainer Ermel
donnerstags, ab 24. 10., 5 Veranstaltungen, 15.00 – 17.00 Uhr
Gebühr: 60 €
Material: einmalig 5 € bar
Weiteres Kurs-Nr. T189.



Wir bauen uns ein Winterquartier für den Igel

Für (Groß-) Eltern und Kinder ab 4 Jahre

In der Wildtierstation werden verletzte oder kranke Tiere aus der freien Natur aufgenommen und betreut. Daher ist es immer wieder eine große Überraschung welche Tiere hier gerade beherbergt werden, wenn Ihr zu Besuch kommt. Schafe, Graugänse, Füchse, Störche, Marder und Pfauen. Guckt selbst nach, welche Tiere jetzt gerade dort gepflegt und betreut werden! Damit die scheuen Tiere sich nicht ängstigen, führt Rainer Euch leise und vorsichtig über das Gelände, dabei geht es auch durch den „Märchenwald“. Ihr erfahrt viel Wissenswertes, und nach einer kleinen gemeinsamen Pause könnt Ihr dann ein Igelquartier für Euren Garten bauen. Das macht doppelt Spaß, zuerst beim Bauen mit Eurer Begleitung und später beim Beobachten im eigenen Garten. Rainer hilft Euch natürlich beim Bau und erzählt, was Ihr später beim Aufstellen und Beobachten beachten müsst. Ihr erreicht die Wildtierstation am besten mit dem Fahrrad, da nur wenige Parkplätze vorhanden sind. Mitzubringen: Wetterfeste „Arbeitskleidung“, Getränk, kl. Imbiss. Gerne auch eine Tierfutterspende: Karotten, Äpfel, Salat, Nüsse, Körner. Bitte kein Brot!
T191.
Rainer Ermel
Samstag, 21. 09., 14.00 – 16.00 Uhr
(1 Erw. + 1 Kind )
Material: 10 € bar
Weiteres Kurs-Nr. T189.




Abenteuer Wildtierstation und eine Futterglocke für Zuhause

Für (Groß-) Eltern und Kinder ab 4 Jahre

In der Wildtierstation werden verletzte oder kranke Tiere aus der freien Natur aufgenommen und betreut. Welche Tiere hier gerade beherbergt werden, wenn Ihr zu Besuch kommt kann keiner vorher genau sagen. Lasst Euch also überraschen! Damit die scheuen Tiere sich nicht ängstigen, werdet Ihr leise und vorsichtig über das Gelände geführt, dabei geht es auch durch den „Märchenwald“. Ihr erfahrt viel Wissenswertes, auch über die artgerechte Fütterung unserer heimischen Vögel, die im Winter nicht in den Süden fliegen. Nach einer kleinen gemeinsamen Pause könnt Ihr dann mit Eurer Begleitung selbst das richtige Vogelfutter herstellen. Zum Schluss nehmt Ihr die Futterglocke natürlich mit nach Hause um dort Eure eigene kleine „Wild- Vogel-Station“ einzurichten. Ihr erreicht die Wildtierstation am besten mit dem Fahrrad, da nur wenige Parkplätze vorhanden sind. Mitzubringen: Wetterfeste „Arbeitskleidung“, Getränk, kl. Imbiss. Gerne auch eine Tierfutterspende: Karotten, Äpfel, Salat, Nüsse, Körner. Bitte kein Brot!
T192.
Rainer Ermel
Samstag, 26. 10., 14.00 – 16.00 Uhr
Gebühr: 16 €
(1 Erw.+ 1 Kind)
Material: 5 € bar
Weiteres Kurs-Nr. T189.
Druckversion | Seite aktualisiert am 30.07.2019 10:00:16
Website made by Sulaweb    Login