Familienbildungsstätte Elmshorn

Titelbild Sulawiki


Zeit für mich - Zeit für uns

Zurück in den Beruf...

oder etwas Neues wagen?
Die berufliche Entwicklung von Frauen ist oftmals geprägt von Veränderungen. Eine Babypause oder Elternzeit, eine Erkrankung oder der Wiedereinstieg nach Pflege von Familienangehörigen verändern oft die eigene Werte sowie den Blick auf die Gestaltung der Lebenszeit. Plötzlich ist beides wichtig: die berufliche Entwicklung und die Zeit- und Energieplanung, die ein Familienleben berücksichtigt. Auch verläuft der berufliche Wiedereinstieg manchmal nicht so reibungslos, wie Frauen sich das vorgestellt haben. Berufliche Alternativen müssen erkundet und Weiterbildungsmöglichkeiten gefunden werden. Oder es besteht der Wunsch in der letzten Phase des Berufslebens, noch einmal durchzustarten und endlich einmal seine persönlichen Potenziale im beruflichen Bereich auszuschöpfen. Im Kreis Pinneberg unterstützt Sie bei allen Fragen rund um Wiedereinstieg und Neuorientierung die Beratungsstelle Frau&Beruf. Lernen Sie jetzt die Beraterinnen kennen und erfahren Sie, wie Frau&Beruf Sie unterstützen kann.
R071.
Stefanie Oeverdieck
Donnerstag, 24. 01., FBS, Raum 2, 19.00 – 20.30 Uhr
Gebühr: keine



Erfolg ist keine Zauberei

Ein Strategietraining
Möchten Sie auch zu denjenigen gehören, die ihre Ziele scheinbar mühelos erreichen? Vielleicht fragen Sie sich manchmal, was Personen wie Bill Gates, Sebastian Vettel oder Heidi Klum anders machen als der Durchschnittsbürger und würden gerne das Geheimnis lüften, warum gerade diese Menschen so erfolgreich sind. So viel sei schon einmal verraten: Erfolg ist keine Zauberei! Wir geben Ihnen an diesem Abend einen kleinen Einblick in verschiedene Strategien der Supererfolgreichen, die auch Sie anwenden können, um jedes noch so große Ziel in kleinen Schritten zu erreichen. Da sich die Methoden auf nahezu alle Bereiche Ihres Lebens anwenden lassen, können Sie selbst entscheiden, in welchem Bereich Sie erfolgreich sein möchten. Probieren Sie es aus!
R072.
Mandy Ekat
Bettina Gerteis
Montag, 19. 11., FBS, Raum 2, 18.00 – 20.00 Uhr
Gebühr: 10 €



Selbstverteidigung für Frauen ab 14 Jahre

Was tun wenn’s drauf ankommt?
In diesem Kurs befassen wir uns mit Situationen, die eigentlich keiner erleben möchte. Und genau deshalb ist es gut, sich einmal damit auseinanderzusetzen. Unser Hauptaugenmerk richtet sich darauf, gefährlichen Situationen vorzubeugen. Außerdem werden realistische Taktiken aufgezeigt, wie man sich in bedrohlichen Situationen oder bei Übergriffen verhalten sollte. Es werden Verhaltensweisen eingeübt sowie der Umgang mit Hilfsmitteln, wie z.B. Reizstoffsprühgeräte und improvisierte Behelfswaffen (Bürste, Handtasche, etc), geschult. Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an Frauen.
Mitzubringen: Sportkleidung, Getränk.
R073.
Dirk Schultis-Grünwald
Marco Behnke
Samstag, 29. 09., Kampfsportschule Toukon, Ramskamp 51, 10.00 – 13.00 Uhr
Gebühr: 38 €



Elmshorn neu entdecken

Eine Friedhofsführung
Der Friedhof des Ev.-Luth. Kirchengemeindeverbandes Elmshorn wurde im Jahr 1882 gegründet und verfügt daher über eine lange Geschichte, über die Ulrich Hitzler, Friedhofsverwalter, einiges zu berichten hat. Denn wie auf vielen Friedhöfen gibt es hier besondere Gräber und Gedenkstätten, Persönlichkeiten von damals und heute und daher auch eine Menge Spannendes, Lustiges, Trauriges und vielleicht auch Geheimnisvolles zu berichten. Freuen Sie sich auf eine informative Führung durch diesen prachtvollen Park.
R074.
Ulrich Hitzler
Sonntag, 11. 11., Treffpunkt: Friedhofskapelle, Friedensallee 39, 11.00 – 13.00 Uhr
Gebühr: 5 €



Geschenke des Waldes

Köstliches, Pflegendes und Dekoratives aus dem Herbstwald
Seit Jahrtausenden ist der Wald unser natürlicher Lebensraum – er bietet Schutz und Nahrung, ist Freund und Lehrer, entspannt und erfrischt Körper, Geist und Seele. Unser hektisches Leben in der Zivilisation hat uns immer mehr von diesem Stück Natur entfremdet. So sehnen sich die Menschen heute wieder nach der Natur und haben das Bedürfnis sie zu verstehen. Sie wollen wissen, welche Büsche und Bäume in unseren Wäldern wachsen und wie sie uns Wohlbefinden schenken und die Küche bereichern können. So wie es unsere Vorfahren bereits wussten. Bei einem ausgedehnten Spaziergang wollen wir den Wald mit allen Sinnen erfahren und erleben und sammeln, was er uns im Herbst bietet, z.B.: Früchte, Blätter, Rinde u.v.m.. Mit diesen Schätzen werden wir dann Köstliches, Pflegendes und Dekoratives herstellen. In gemütlicher Runde lassen wir den Tag mit einer Waldgeschichte ausklingen und genießen die hergestellten Köstlichkeiten.
R075.
Brigitte von Werder-Geiger
Samstag, 20. 10., Kindergarten Dünenweg 19, 10.00 – 16.00 Uhr
Gebühr: 70 €



Ein Tag auf dem Jakobsweg

Pilgern vor der Haustür
Ich bin dann mal weg... Einen Tag raus, die Natur genießen, abschalten, auftanken, zu sich kommen. Sabine von Reibnitz nimmt Sie auf eine wunderschöne Pilgertour mit, auf den nördlichsten Teil des Jakobsweges, der Via Jutlandica. Auf dieser lassen Sie sich genüsslich durch die Landschaft treiben, von Kiel aus entlang der Schwentine bis nach Preetz,ca. 18 km. Auf dieser Tour steht nicht nur die Natur im Vordergrund. Ganz im Sinne des Pilgerns werden sowohl Phasen der Stille als auch Achtsamkeitsübungen Teil des Weges sein. Ein Tag voller Ruhe und Entspannung, gepaart mit allem, was die Natur zu bieten hat. Sie starten gemeinsam am Bahnhof Elmshorn mit dem Zug und beenden die Tour dort auch wieder.
Mitzubringen: dem Wetter angepasste Kleidung, Tagesverpflegung, kleines Sitzkissen. Die Gruppenfahrkarte wird vor Ort gelöst.
R076.
Sabine von Reibnitz
Samstag, 13. 10., Bahnhof Elmshorn im Tunnel zu den Gleisen, 8.30 – 20.00 Uhr
Gebühr: 45 € + Fahrgeld



Noch ein Tag auf dem Jakobsweg

Pilgern auf kurzen Wegen
Ich bin dann mal weg... Einen Tag raus, die Natur genießen, abschalten, auftanken, zu sich kommen. Sabine von Reibnitz nimmt Sie auf eine wunderschöne Pilgertour mit, auf den nördlichsten Teil des Jakobsweges, der Via Jutlandica. Auf dieser lassen wir uns genüsslich durch die Landschaft treiben, von Kiel aus entlang der Schwentine bis nach Raisdorf, ca. 11 km. Diese etwas kürzere Strecke ist für Menschen, die nicht so geübt im Wandern sind, ein toller Einstieg. Ganz im Sinne des Pilgerns werden sowohl Phasen der Stille, als auch Achtsamkeitsübungen Teil des Weges sein. Ein Tag voller Ruhe und Entspannung, gepaart mit allem, was die Natur zu bieten hat. Sie starten gemeinsam am Bahnhof Elmshorn mit dem Zug und beenden die Tour dort auch wieder.
Mitzubringen: dem Wetter angepasste Kleidung, Tagesverpflegung, kleines Sitzkissen. Die Gruppenfahrkarte wird vor Ort gelöst.
R077.
Sabine von Reibnitz
Samstag, 03. 11., Bahnhof Elmshorn im Tunnel zu den Gleisen, 8.30 – 18.00 Uhr
Gebühr: 45 € + Fahrgeld
Druckversion | Seite aktualisiert am 23.07.2018 13:04:26
Website made by Sulaweb    Login